Wie alles begann...

Fast hätte unsere Zuchtstätte "Elo® vom großen Kindheitstraum" geheißen, denn das war Alina für mich! Seit ich mich erinnern kann, wollte ich immer schon einen eigenen Hund haben. Aber wie das nun einmal so ist: Zuerst eine Ausbildung und dann ganztägig berufstätig sein, dann kam sehr bald schon mein Sohn auf die Welt. Als dieser drei Jahre alt wurde, war ich alleinerziehend und auch wieder berufstätig. So blieb leider keine Zeit für die Verwirklichung meines großen Traumes. Uns so vergingen die Jahre...

 

Anfang 2011 erzählte mir mein Bruder (er hatte seit kurzem einen Labrador aus Spanien übernommen) von einer Hunderasse namens Elo, welche er in seiner Hundeschule kennengelernt hatte. Diese Rasse solle kaum haaren, meinte er.

 

Elo??? Davon hatte ich noch nie gehört, obwohl ich mich mit Hunderassen eigentlich gut auskenne. Zuhause angekommen, recherchierte ich im Internet und landete auf der Seite der EZFG e.V. - dort konnte ich mich ausführlich über den Elo® informieren - und ich war BEGEISTERT! Genau so einen Hund wollte ich haben!

Nach Rücksprache mit meinem Lebensgefährten und mit meinem (damals inzwischen 15-jährigen) Sohn hatte ich deren Zustimmung (naja, ein bisschen Überzeugungsarbeit war auch dabei :-)) und ich konnte mich daran machen, eine Zuchtstätte zu suchen. Viele Homepages habe ich mir betrachtet, bin aber immer wieder zurückgekommen auf die Zuchtstätte "Elo® von den i-Tüpfelchen".

 

Mit klopfendem Herzen habe ich Kontakt aufgenommen - und es hat geklappt! Am 09.11.2011 erblickte dort der A-Wurf das Licht der Welt - und meine Alina war die Erste. Nach langem Warten und mehrmaligen wöchentlichen Besuchen kam Alina am 10. Januar 2012 endlich zu uns.

 

Hier war ich noch sehr klein!

Aber nicht nur Alina, sondern auch ihr Lieblingsbruder Anjuk kam hierher ins Schussental. Aus anfänglichen Kontakten in der Welpengruppe hat sich zwischen unseren Rudeln eine sehr gute Freundschaft entwickelt und wir treffen uns regelmäßig einmal die Woche. Unsere beiden A-chen freuen sich dann immer wie Bolle!

Wir lieben uns so sehr, dass wir uns auffressen könnten!
Wir lieben uns so sehr, dass wir uns auffressen könnten!

Inzwischen ist nun schon einige Zeit vergangen. Wir lieben Alina sehr und ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Jeden Tag bringt sie uns viel Freude. Nur das mit dem wenigen "haaren" hat sich leider nicht als Tatsache erwiesen ;) !

Und hier nochmals die beiden Lieblingsgeschwister, diesmal beim Spielen im Erwachsenenalter!

... deshalb entblöße ich schon mal meine weißen Zähne! :)
... deshalb entblöße ich schon mal meine weißen Zähne! :)